US-amerikanischer Zuckerpastenhersteller geht mit Winkworth Mischern auf Erfolgskurs

Für die Herstellung eines weltweit erfolgreichen Rollfondantprodukts sind nicht nur hochwertige Zutaten und umfassende Fachkenntnisse der Backindustrie, sondern auch mehrere Mischphasen und der richtige Mischer erforderlich. Deshalb entschied sich der Gründer und CEO von Satin Fine Foods, Kevin O’Reilly, als er vor mehr als zehn Jahren mit der Entwicklung des einzigartigen Rollfondantprodukts Satin Ice begann, für Winkworth als seinen wichtigsten Mischerlieferanten. Kevin hatte bereits in einer anderen Rolle mit Winkworth zusammengearbeitet und war mit den umfassenden Fähigkeiten des Unternehmens vertraut. Deshalb schlossen sich beide Unternehmen zusammen, um mit der Produktion des neuen Produkts zu beginnen.

Das Unternehmen, dessen Hauptsitz sich in New York State befindet und das jetzt eine 9.300 Quadratmeter umfassende Produktionsanlage hat, bezieht den Großteil seiner Anlagen von Winkworth, darunter Z-Mischer, Pastenförderer, ein hochmodernes Schneidesystem und Schmelzbehälter. Seit 2003 hat Satin Fine Foods acht MZ450 Mischer und vier XF200R Pastenförderer erworben. Im vergangenen Jahr kam der MV200 hinzu – ein Schmelzbehälter für Butter.

Die Z-Mischer mischen Puderzucker mit Aromastoffen und Gummis, um einen Zuckerpastenteig herzustellen, der dann in die darunter befindlichen XF200R Pastenförderer gegeben und in rechteckiger Form zum Verpacken kontinuierlich extrudiert wird. Winkworth arbeitete mit einem britischen Unternehmen an der Konstruktion, Entwicklung und Bereitstellung von Schneide- und Fördersystemen für Pasten, das die extrudierte Paste ausführt und den Rollfondant in die entsprechende Größe für Schlauchbeutelverpackungen für den Einzelhandel schneidet.

„Die Zusammenarbeit mit Winkworth war großartig. Winkworth geht immer noch einen Schritt weiter, um unsere Anforderungen in Bezug auf das Mischen zu erfüllen, da die Spezialisten des Unternehmens maßgeschneiderte Merkmale in die Maschinen integrieren,““ sagt Kevin.

„Im Laufe der Jahre haben wir 13 brandneue Maschinen von Winkworth erworben, mit denen wir die Produktion optimieren, den Durchsatz steigern, die Arbeitskosten reduzieren und die Qualität und Genauigkeit des Endprodukts steigern konnten,““ sagte er.

Um Satin Fine Foods beim Problem mit dem Mischen und Extrudieren der hochviskosen Pastenprodukte zu helfen, nahm Winkworth eine Reihe von spezifischen Veränderungen an der Anlage vor. Der MZ450 Mischer wurde so umgestaltet, dass er auf einer Plattform operieren und von der Vorder- und Rückseite beladen werden kann, wodurch auch die Reinigung einfacher gemacht wird. Da sich der Mischer auf einer Plattform befindet, war es möglich, das Produkt im Mischer durch eine Zuführrutsche in eine zweite darunter befindliche Einheit – den XF Pastenförderer – zu verbringen. Der Pastenförderer wurde speziell mit der Kapazität eines Mischers entwickelt, der gleichzeitig eine Reihe geformter Austrittsdüsen aufweist, durch die ein rechteckiger Streifen extrudiert wird, der der erforderlichen Packungsgröße und dem vorgegebenen Gewicht entspricht.

Grant Jamieson, Managing Director der Winkworth Group sagte: „Wir arbeiten seit der Gründung des Unternehmens mit Satin Fine Foods zusammen und waren stark an seiner Entwicklung beteiligt. Satin Fine Foods hat in den letzten zehn Jahren zahlreiche Maschinen von uns erworben. Wir freuen uns, dass diese Investitionen dem Unternehmen zu einer erfolgreichen Expansion in globale Märkte verholfen haben.““

Wir sind bestrebt, unseren Kunden einen unschlagbaren Kundendienst, jegliche Unterstützung und die beste Leistung zu bieten. Wir beantworten Ihre Fragen zu Industriemischern gern telefonisch +44 (0)1256 305 600, per E-Mail info@mixer.co.uk oder indem Sie unser Kontaktformular ausfüllen.